Freitag, 18. September 2009

von Magnetic nach Fraser Island

Ole, Ole, Internet! Endlich koennen wir euch Neues von uns berichten. Puh! Wo fangen wir an? Zunaechst mal, vielen Dank fuer die vielen Glueckwuensche, hat mich sehr gefreut.
Am letzten Sonntag haben wir uns doch entschieden mit der Faehre nach Magnetic Island zu fahren, obwohl die Beschreibungen unseres Reisefuehrers Andi nicht ansprachen. Die Ueberraschung war dafuer umso groesser, als wir eine lanschaftlich wunderschoene Insel antrafen. Also liehen wir uns einen Roller und erkundeten ganz laessig die ganze Insel. Tolle Buchten, Wallabys aber leider keine Koalas haben wir gesehen. Abends machten wir uns dann direkt am Hafen eine leckere Spaghetti Bolognese, das musste sein!

Am naechsten Tag fuhren wir ca. 5 Std nach Arlie Beach, suchten eine halbe Stunde einen Campingplatz und schnitten gefuehlte 3 Stunden Andis mittlerweile sehr langgewordene Haare ab. Ich (Janina) entdeckte dabei meine, bis dahin verborgenen "Schneiderkuenste"! Ergebnis siehe Fotos.

Am naechsten Tag ging es sehr frueh los zu den Whitsundays mit "Weightwatcher" und "Ue-70-Tours" zum fruehstuecken, schnorcheln, schwimmen und schoene, nein, wunderschoene, hammer, nie gesehene Straende anzuschauen. Nach der zweiten Nacht wollten wir frueh los, sind es aber nicht, sondern erst spaet, viel zu spaet! Abfahrtszeit: 12.00 Uhr; Ziel: 600 km; Ankunftszeit: 21.00 Uhr; Stimmung: Janina: gereizt Andi: sehr sehr gereizt!
"Brooooot" Weil: Toller Campingplatz, tolle, grosse Kroete und ein mega BBQ-Grill. (Fotos wollen wir wegen drohender Neidattacken nicht veroeffentlichen). Ach uebrigens, die Stadt hiess Rockhampton, aber vergesst's gleich wieder!
Unser Motto hiess am naechsten Tag "schnell weg" nach Agnes Water bzw. Town of 1770 zu den ersten Surfspots an der Ostkueste (von Norden gesehen). Wir fanden uns im Paradies wieder: einsame Buchten, tolle Ausblicke, tolles Wetter und ein schoener Platz zum Grillen! Hier uebernachteten wir eine Nacht unter einem einmaligen, sternenklaren Himmel, wie wir in zuletzt im Outback erleben durften. Die tolle Aussichtsplaetze veranlassten uns dazu am naechsten Morgen frueh aufzustehen und unser Fruehstueck bei Sonnenaufgang zu geniessen. Danach legten wir uns erstmal fuer ein paar Stunden in die pralle Sonne und fuhren dann 200 km weiter runter nach Hervey Bay. Hier uebernachten wir heute und sind schon ganz gespannt auf unsere Tour morgen nach Fraser Island - der groessten Sandinsel der Welt.

liebe Gruesse
Andi & Schani

PS: @ Susi, Juergen und Lina: "X" finden wir einen schoenen Namen, einen besseren finden wir in Australien nicht :-) Dicker Kuss an dich, Linchen!
@ Titi & Didi: Haben euch gesehen, seid aber einfach mit eurem Bootchen weitergefahren. "zzzzz"

Kommentare:

  1. Hallo Jani, könntest du dich bitte bei uns melden! Blattert braucht dringend was für Messe und kommt nicht zu dir durch. GLG M.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr zwei,
    sooooooooo schöne Bilder-echt genial.Euch scheints ja richtig gut zu gehen.
    Da können wir mit unseren Bildern von der AIDA net ganz mithalten-war aber auch ein Traum !!!

    Wir haben in Athen(Australien)auf euch gewartet-eine ganze Stunde-sind dann halt einfach weitergefahren. Haben euch vom Schiff dann gewunken :-).

    Denken an euch.

    Eure Didi und Titi

    AntwortenLöschen